SearchWiki:

Infos und Hinweise

(Aktive) AGs von attac-Dresden

Die Nachbarn ... die anderen haben leider keine Webseiten.

weitere Links, die keine Beziehung zu attac haben
Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.

(Auswahlleiste bearbeiten)

Recent Changes Printable View Page History Edit Page

Porto Allegre und attac

Bericht Attac-Europa & Attac-Welt-Treffen

Neben zwei Tausend anderen Veranstaltungen fand auch ein Attac-Europa und ein Attac-Welttreffen in Porto Alegre statt. Auch die Attacs aus Lateinamerika hatten ein eigenes Treffen. Dabei waren mindestens Attacis aus 26 Ländern: Portugal, Spanien, Frankreich, Griechenland, Polen, Österreich, Burkina Faso, Nigeria, Bolivien, Chile, Argentinien, Brasilien, Finnland, Schweden, Norwegen, Japan, Elfenbeinküste, Venezuela, Kolumbien, Marokko, Italien, Dänemark, Quebec, Belgien, Uruguay & Deutschland.

Hier ein Bericht mit den wichtigsten Ergebnissen:

1. Attac Kampagnen & aktuelle Aktionen

WTO/GATS

Die europäischen Attacs tauschten sich stark zu den überall laufenden GATS-Kampagnen aus. Zielrichtung für die kommenden WTO-Verhandlungen ist dabei: GATS-Verhandlungen stoppen, Ausweiterung der WTO in neue Bereiche verhindern (Investitionen, öffentliche Ausschreibungen, Wettbewerb) und das Konzerninteresse in der WTO zurückdrängen. Die GATS-Kampagne läuft in allen europäischen Ländern. Die lateinamerikanischen Attacs konzentrieren sich eher auf ALCA (die panamerikanische Freihandelszone= Erweiterung der NAFTA auf den ganzen amerikanischen Kontinent). Außerdem mobilisieren die lateinamerikanischen Attacs stark nach Cancùn, während in Europa parallele Aktionen geplant sind.

Tobinsteuer

Die Tobinsteuer-Kampagne läuft weiter. Es gibt Pläne in Venezuela die Tobinsteuer einzuführen. Es soll versucht werden Südafrika, Brasilien und weitere Länder zu motivieren, zu einer gemeinsamen Tobinsteuer-Konferenz einzuladen. Ferner steht ein Tobinbeschluss des belgischen Parlaments bevor. Ein Entwurf für einen Vertragstext für die Einführung zwischen Staaten ist inzwischen erstellt und kann für die Kampagnenarbeit verwendet werden.

Steuerflucht

Auf dem Sozialforum wurde ein internationales Netzwerk gegen Steuerflucht gegründet. In einer gemeinsamen "Erklärung für Steuergerechtigkeit" von verschiedenen Organisationen soll eine gemeinsame Position samt Forderungen an die Öffentlichkeit gebracht werden. Die Veröffentlichung ist für Ende März geplant.

Evian

Aus den anwesenden europäischen Attacs wird nach Evian mobilisiert. In 15 km Entfernung gibt es enge Kooperation mit einer Stadt, wo Raum zum Campen und für eine Gegenkonferenz zur Verfügung steht. Politisch wird der G8 unter den Wirkungen des Irak-Krieges bzw. der Konflikte darum stehen. Attac reagiert mit der "G-monde Erklärung".

2. Neue Projekte

G-Welt-Erklärung

Attac Frankreich plant direkt vor dem G8-Treffen in Evian mit Vertreter Innen? aus allen Kontinenten eine Erklärung zu verabschieden. Diese soll die Illegititmität der G8 zeigen und unsere Forderungen herausstreichen.

Globales Netzwerk sozialer Bewegungen

Auf Vorschlag des Vorbereitungskomittees für das Weltsozialforums in der Region Rio Grande do Sul arbeitet eine Gruppe an der Einrichtung eines Informationsnetzwerkes sozialer Bewegungen. Dieses soll einen besseren Informationsfluss zwischen Bewegungsinitiativen zwischen den Weltsozialforen ermöglichen. Der Vorschlag traf auf grundsätzliche Zustimmung und wird von Attac Frankreich praktisch unterstützt. Mehr Informationen: www.redesocialmundial.org

Europäische Sommeruniversität

Das Projekt Europäische Sommeruniversität wird weiterverfolgt. Sie soll im Sommer 2004 stattfinden. Als Veranstaltungsorte sind Straßburg und Freiburg/Breisgau im Gespräch.

3. Verbesserung der internationalen

Koordination

Das neue internationale Webportal "www.attac.info" wird weiter ausgebaut. Während zweier Veranstaltungen (Florenz, Porto Alegre) lief dort online-Berichterstattung mit vielen Helfer Innen?. Bald sollen dort Seiten zu den internationalen Kampagnen hinzukommen. Außerdem wurden die internationalen Mailinglisten vorgestellt, die über www.attac.org zu abonnieren sind: Eine Liste für alle Presseinformationen der Attacs, eine Liste für lokale Gruppen im Vorfeld des G8 und thematische Listen zur Tobinsteuer und zum GATS.

Verden, 5.2.2003 Sven Giegold

giegold@attac.deKonzept

Konzeptvorschlag für attac Dresden ab Oktober 2002

Liebe attacies,

wir haben uns im Laufe des Sommers Gedanken darüber gemacht, wie wir am effektivsten und wirksamsten in den kommenden Monaten auf die Problematik Globalisierung in Dresden aufmerksam machen können.

Mit dieser Rundmail möchten wir eine Diskussion starten, die es allen ermöglicht, eigene Ideen und Gedanken sowie Kritik in dieses Konzept einzubringen. Zu unserem Weihnachtsforum am 18.12. 2002 soll dieses Konzept dann stehen und eine schöne, interessante und spannende Basis für unsere künftige Arbeit darstellen. Natürlich werden wir parallel dazu auch auf aktuell-politische Tagesthemen reagieren und uns an den Kampagnen von attac Deutschland beteiligen.

Der Rahmen

damit attac in dieser Stadt zukünftig nicht mit reinem Aktionismus als theoretischer Verein von Spinnern abgetan wird, sollte folgender Rahmen berücksichtigt werden:

ein festes Ziel, auf das es sich lohnt hinzuarbeiten regelmäßige Aktionen, die aie Öffentlichkeit auf unsere Ergebnisse aufmerksam machen sauber recherchierte Daten, um dem Vorwurf reiner Polemik zu entgehen eine verständliche Sprache nach Außen, damit auch weniger politisch Engagierte verstehen, was wir eigentlich wollen

Die Idee

Gerüst unserer Arbeit soll das Thema

Dresden und die Globalisierung

sein.

Themen: welche Rolle spielen in Dresden arbeitende Firmen in der Globalisierten Welt (VW, AMD, Infineon, Banken, Versicherungen usw.) wie gehen diese Firmen mit Kritik und Kritikern der Gesellschaft/ Globalisierung um welche Forderungen sollen an Firmen und Lokalpolitik gerichtet werden, um die Globalisierung gerechter zu gestalten welche Beweggründe halten eine so große schweigende Mehrheit davon ab, sich sozial und politisch zu engagieren

Mit öffentlichen Aktionen wollen wir auf Zwischenergebnisse aufmerksam machen.

Ziel des Ganzen soll eine öffentliche Ausstellung (z.B. Herbst 2003) sein, die die Ergebnisse unserer Recherchen in leicht verständlicher Form einem breiten Publikum darstellen (z.B. im Rathaus? ;-)


zurück zu [attac Dresden|http://www.attacdresden.de]
Edit Page - Page History - Printable View - Recent Changes - WikiHelp - SearchWiki
Page last modified on September 09, 2004, at 11:23 AM