SearchWiki:

Infos und Hinweise

(Aktive) AGs von attac-Dresden

Die Nachbarn ... die anderen haben leider keine Webseiten.

weitere Links, die keine Beziehung zu attac haben
Wir haben keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.

(Auswahlleiste bearbeiten)

Recent Changes Printable View Page History Edit Page

Möglichkeiten einer positiven gesellschaftlichen Veränderung

Diese Aussagen, wie auch die Aussagen in den meisten anderen Texten, sind das Ergebnis der Besprechungen in unserer AG Visionen. Sie entstammen nicht wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

In diesem Text werden einige Möglichkeiten betrachtet, die Gesellschaft positiv zu verändern.

Parlamente

Die Möglichkeit, über Parlamente eine positive Veränderung zu erreichen, ist sehr gering. Die wirtschaftlich Mächtigen haben nämlich den entscheidenden Einfluss auf politische Entscheidungen. Dies geschieht z.B. über personale Verflechtungen (z.B. Aufsichtsratsposten, Wechsel zwischen wirtschaftlichen und politischen Machtpositionen). Wirtschaftsverbände erarbeiten Gesetze und Argumentationen. Weiterhin werden Beratertätigkeiten, klassische Lobbyarbeit, Einfluss über die Medien und legale und illegale Parteispenden genutzt. Hinzu kommt noch Kapital-/Steuerflucht/-hinterziehung, was zur Finanznot des Staates führt. Auf diesen Weg haben die wirtschaftlich Mächtigen einen großen und das Volk somit nur einen geringen Einfluss auf das parlamentarische System. Dies kann nur gemildert werden, wenn Abgeordnete eine enge Verbindung zum Volk haben und sie gemeinsam gegen den Einfluss der wirtschaftlich Mächtigen kämpfen.

Prinzipiell ist es so, dass bei Machtkonzentrationen bei wenigen Personen diese leichter beeinflussbar bzw. erpressbar als das Gesamtvolk sind. Deshalb sind alle Demokratiemodelle mit relativ kleinen Gremien, die die Entscheidungen treffen, problematisch. Wenn zusätzlich die Wirtschaft geldgelenkt ist und (was sich daraus ergibt) sich für Geld fast alles kaufen lässt, können die Geldbesitzenden über direkte Beeinflussung bzw. über die Medien einen bestimmenden Einfluss in der Politik ausüben.

Nähere Ausführungen dazu stehen unter: "Grundsätzliche Probleme eines parlamentarischen Systems".

Deshalb ist das Streben nach parlamentarischen Mehrheiten keine besonders gute Strategie für eine Verbesserung der Gesellschaft.

Grundsätzliche Änderungen

Es ist ziemlich klar, dass durch kleine Verbesserungen sich die grundlegenden Probleme nicht lösen lassen. Deshalb sind grundsätzliche Verbesserungen nötig. Bisherige Erfahrungen (z.B. 1989) zeigen, dass etwa 10% bis 20% der Menschen diese Veränderungen aktiv betreiben müssen. Außerdem müssen die Herrschenden nicht genug Mittel haben, um diese Verbesserungen verhindern zu können. Insbesondere dürfen sie kaum Unterstützung von den übrigen 80% bis 90% der Bevölkerung bekommen. Dies muss natürlich vorbereitet werden. Nach Erkenntnis des Friedens- und Konfliktforschers Galtung reicht bereits eine kritische Masse von 2% aus, um diese Verbesserungen anzustoßen. Einen Großteil ihrer freien Zeit brauchen noch viel weniger einzusetzen. In Dresden waren z.B. 1989 höchstens 1/1000 der Gesamtbevölkerung in entsprechenden Gremien aktiv.

Außerdem ist während der grundlegenden Verbesserungen die Gesellschaft relativ instabil. Deshalb kann es da auch ungewollte Entwicklungen geben. Um diese zu verhindern, müssen genügend Menschen diese Gefahren erkennen und dagegen Widerstand leisten. Auch dies geschieht nicht von selbst. Deshalb müssen sich die Aktiven entsprechend vorbereiten. Insbesondere müssen sie sich einigen, welche Veränderungen erwünscht sind und welche verhindert werden müssen. Entsprechende Überlegungen gibt es in verschiedenen Diskussionsrunden. Teilweise erfolgt dies auch schriftlich, auch auf elektronischem Wege (z.B. Email, Internetseiten).

Gegenwärtige hilfreiche Aktionen

Neben der Vorbereitung auf die notwendigen grundlegenden Verbesserungen sind auch weitere kleine Schritte sinnvoll. Wenn die entsprechenden Ressourcen vorhanden sind bzw. erkämpft wurden, können schon jetzt Gegenmodelle praktisch ausprobiert werden. Dies erleichtert einerseits die Vorbereitung auf die grundlegenden Änderungen und die nachfolgende Zeit, andererseits erleichtert dies schon heute für viele Personen das Leben. Ein wichtiger Bereich ist die Demokratisierung, d.h. die Übertragung von möglichst viel Macht von den wirtschaftlich und politisch Herrschenden auf das Volk. Ein anderer Punkt ist die Regionalisierung, um möglichst wenig von den internationalen Konzernen abhängig zu sein. Ein dritter Punkt ist die Überführung möglichst vieler Bereiche vom Handel zur Nachbarschaftshilfe, um möglichst wenig vom Geld abhängig zu sein. So kann auch die wirtschaftliche Erpressbarkeit verringert werden. Ein vierter Punkt ist die bereits erwähnte Ressourcenumverteilung von den Ressourcenbesitzenden, also den wirtschaftlich Mächtigen, zum Volk. Dies ermöglicht erst ein selbstbestimmtes Leben, ohne auf die Mächtigen angewiesen zu sein.

Proteste / Beeinflussung der Meinung der Bevölkerung

Um Änderungen zu erreichen, müssen entsprechende Vorschläge in der Bevölkerung verbreitet und diskutiert werden. Die Herrschenden versuchen natürlich, dies zu verhindern und ihre Meinung als die Allein-Richtige zu verbreiten. Es erfordert also einen größeren Einsatz und stärkere Auseinandersetzungen, um in der Bevölkerung eine größere Akzeptanz für Verbesserungen zu erreichen. Anschließend (teilweise parallel) können die verbreiteten Meinungen genutzt werden, um die Bevölkerung zu aktivieren, sich für die Verbesserungen einzusetzen. Nur so lassen sie sich umsetzen. Was jede einzelne Person dazu tun kann, hängt von ihren Fähigkeiten ab. Unter anderem kann sie:
  1. mit anderen Personen reden,
  2. Leser(innen)briefe schreiben,
  3. in öffentlichen Veranstaltungen reden,
  4. Flugblätter schreiben oder verteilen,
  5. Plakate herstellen oder verteilen,
  6. Infostände betreuen,
  7. vorhandene Zugangsmöglichkeiten für weitere Medien nutzen (z.B. Fernsehen, Radio, Zeitungen, Zeitschriften, Internet),
  8. Unterschriften sammeln,
  9. an Demonstrationen teilnehmen oder dort reden,
  10. öffentlichkeitswirksame Aktionen durchführen,
  11. Texte verfassen und verbreiten.

Uwe
Haftungs Ausschluss.

zurück zur Startseite der AG Visionen
zurück zum Inhaltsverzeichnis der AG Visionen

Edit Page - Page History - Printable View - Recent Changes - WikiHelp - SearchWiki
Page last modified on May 03, 2017, at 06:27 PM